Zur Geschichte unseres Dorfes!

Der Ort Kirchdorf wurde erstmals 980 unter dem Namen "Chiridorf" erwähnt, wobei Grabfunde auf einen keltisch-römischen Ursprung aus dem Jahr 500 n. Chr. hinweisen. Mit dem Gemeindeedikt des Jahres 1808 beginnt Kirchdorf eine eigene Steuergemeinde zu werden. Sicher ist, dass sich die Römerstraße und die spätere Salzstraße entscheidend auf die Entwicklung des Ortes ausgewirkt haben. Erst im Jahre 1948 wurde entschieden, Kirchdorf als Verwaltungssitz aufzugeben und in die industriell stärkere Gemeinde Bruckmühl einzugliedern. Trotzdem hat sich Kirchdorf seine Selbständigkeit  bewahrt, was sich vor allem im Vereinsleben und dem Erhalten traditioneller Bräuche widerspiegelt.

www.bruckmuehl.de